www.ZAPFWELLE.de
 
 

Zapfwellengenerator - Startseite

Standort WA Notstromtechnik GmbH Verl Waldstraße 11

Zapfwellen-Stromerzeuger von WA Notstromtechnik GmbH sind die perfekte und preiswerte Lösung für Kommunen, Bau- Land- und Forstwirtschaft. Die Landschaftliche Zugmaschine oder Unimog ist bereits vorhanden, die Zapfwellengeneratoren werden einfach an die betreffende Zugmaschine angehängt und sind somit sehr flexibel und mobil einsetzbar. Überall wo der temporäre / Dauereinsatz gefragt ist. Lieferbar sind unsere Zapfwellenaggregate von 10 - 85 kVA / 8 - 68 KW.

Eine stationäre Anlage ist mit einer Leistung von 160 kVA lieferbar.

Je höher die Leistung des Zapfwellengenerators desto größer die relative Ersparnis, da der Antriebsmotor wegfällt.


Zapfwellenstromerzeuger in 4 poliger Ausführung mit reduzierter Generatordrehzahl von 1500 U/min. sind besonders robust und erreichen höchste Lebenserwartung, diese Geräte sind daher geeignet für den Dauerbetrieb. Die Spannungsreglung erfolgt bei diesen Modellen mit automatischen Spannungsregler (AVR).

Unsere Zapfwellengeneratoren sind derzeit in 4 Baureihen lieferbar:

WA - Z = Synchron Generatoren Compund geregelt

WA - ZA = Synchron Generatoren AVR geregelt (elektronischer Spannungsregler)

WA - ZB 19-32 kVA = Bürstenlose Generatoren mit elektronischer Spannungsregelung

WA - ZB 40-85 kVA = Bürstenlose Generatoren mit elektronischer Spannungsregelung

WA - ZB 160 kVA = Bürstenloser Generator mit elektronischer Spannungsregelung

Preisliste Zapfwellengeneratoren >> Preisliste 2016

Netzersatzanlage in der Landwirtschalt >>Allgemeine Information

Kurzanleitung Netzersatzanlage mit WA Transfermatic >>Allgemeine Information

Auslegung einer Notstromanlage mit Zapfwellengenerator >>Allgemeine Information

 

Automatische Schalttafel (AMF)

Notstromsysteme nicht nur für die industrielle Nutzung

Eine Alternative zu einem Zapfwellengenerator stell eine vollautomatische Notstromanlage da. Die WA Notstromtechnik GmbH ist ein führender Hersteller für Generator-Steuerungen in Europa. Wir entwickeln und produzieren Lösungen und Systeme mit allen Baugruppen, elektronischen Steuerungen und Leistungselektronik für Kunden aus allen Bereichen. Seit der Firmengründung 1983 haben wir mehr als 5.000 Steuerungen geplant und hergestellt.

Eine vollautomatische Notstromautomatik auch AMF genannt sorgt für einen automatischen Anlauf des Notstromaggregates bei Stromausfall. Ein Schaltkontakt übermittelt der Motorsteuereinheit der Netzersatzanlage / Notstromanlage im Bedarfsfall den Startbefehl. Sobald alle 3 Phasen des Generators vorhanden sind und innerhalb der Toleranz liegen wird die elektrische Leistung auf den Generator umgeschaltet. Bei Netzrückkehr schaltet die Notstromautomatik AMF nach einer ebenfalls frei einstellbaren Zeit die elektrische Leistung wieder auf das Netz. Die Steuerungen sind kompakt und bieten mit den Zusatzmodulen zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten via GSM, MODbus oder TCP-IP (Internet).

Diese Produkte sind im Bereich von 7 kVA bis zu 3.300 kVA nicht nur für die für industrielle Nutzung. Alle Notstromsteuerungen entsprechen der IEC 61439, IEC60051, IEC60529, DIN43718, BSEN6005, BSEN61010 (Europäische Normung) und UL94 UL508 (UL-Normung).

Weltweiter After-Sale-Service

Die Netzersatzaggregate und Dienstleistungen von WA Notstromtechnik GmbH stützen sich auf einen erstklassigen After-Sales-Service. Qualifiziertes Personal und ein Service-Team stehen Ihnen 7 Tage die Woche rund um die Uhr telefonisch zur Verfügung und garantieren jederzeit und überall Ihre sichere Stromversorgung.


Dieselkraftstoff Nach DIN EL 590 ist nur bedingt geeignet für den Einsatz in Netzersatzanlagen / Notstromanlagen

Wenn Ihre Notstromanlage aktuell mit Dieselkraftstoff befüllt ist - entsprechend der Vorschriften der Motorenhersteller – weisen wir Sie aufgrund aktueller Erkenntnisse auf Folgendes hin:

Aktuelle Studien des Instituts für Wärme und Öltechnik und unsere eigenen Betriebserfahrungen zeigen, dass die Lagerfähigkeit von Dieselkraftstoff im Vergleich zum Heizöl ungenügend ist. Die Ursache für die Probleme mit Dieselkraftstoff liegt in der zwangsweisen geforderten Beimischung von Bio-Anteilen (FAME) von bis zu 7%. Trotz einer optimalen Lagerhaltung zerfällt dieser Anteil mit der Zeit in Wasser und Säuren. Diese Alterung des Biodiesel-Anteils ist Auslöser für die negative Veränderung des Dieselkraftstoffs insgesamt und verhindert die Lauffähigkeit Ihrer Notstromanlage!

Da aufgrund dieser Erkenntnisse die Betriebssicherheit erheblich gefährdet ist, empfehlen wir ausschließlich die Verwendung von schwefelarmem Heizöl nach DIN 51603-1 (Standard-Ausführung). Zusätzlich müssen jedoch die Produkteigenschaften des Heizöls durch Einsatz eines speziellen Additiv-Paketes verbessert werden, um die Nachteile von Heizöl gegenüber Dieselkraftstoff auszugleichen.

Hierfür steht bei uns ein für den Einsatz in Notstromanlagen optimiertes Produkt zur Verfügung: Kraftstoff-Additiv Protect Plus. Es verbessert die Eigenschaften des Heizöls in folgenden Punkten und schafft so die Voraussetzungen für einen bedenkenlosen und dauerhaften Einsatz in Dieselmotoren.

  • Anhebung der Zündwilligkeit (Cetanzahl) des Kraftstoffs

  • Verlängerung der Lagerfähigkeit des Kraftstoffs auf das Dreifache

  • Reinigende Wirkung im Kraftstoffsystem (Düsen, Injektoren, Einspritzpumpe und-Leitungen)

  • Verhinderung von Korrosion im Kraftstoffsystem

  • Bekämpfung von Bakterien, Pilze und Hefen

Weiterführende Informationen zu diesem Thema können Sie unserem Download-Bereich entnehmen. Dort finden Sie die aktuellen Studien zum Thema (Studie BSI, Studie IWO) und die aktuellen Freigaben der Motorenhersteller Deutz, MTU und Volvo.

 
WA Notstromtechnik GmbH  •  Waldstraße 11  •  33415 Verl  • 0 52 46 / 92 00 -0